Chrome OS: Was ist mit Firefox? [A]

Einleitung

Nutzt du Windows oder macOS und bist ein Fan des Mozilla Firefox (Wikipedia-Artikel), dem bekannten Browser?

Firefox unter macOS
Firefox unter macOS | Bild: cyldx.de

Fragst du dich nun, ob du zwingend Google Chrome unter Chrome OS verwenden musst? Nein. Das ist nicht der Fall!

In diesem Post erfährst du wie du Firefox unter Chrome OS installieren und nutzen kannst!

Wichtige Hinweise

Hinweise für Einsteiger: Meine Posts enthalten meist einige Grundlagen, damit du direkt verstehen kannst, wie vorzugehen ist. Diese Grundlagen wiederhole ich teilweise in anderen Posts, damit du nicht andauernd hin und her springen musst.

Hier die Bedeutung der Kürzel hinter den Überschriften: [A]: Alle [F] Fortgeschrittene [E] Einsteiger [P] Profi

Fehlt dir dennoch etwas, lass gerne einen Kommentar da. Die Community wird versuchen, dir zu helfen! 🙂

Hinweise für Profis: Meine Posts haben meist die Form eines Eintrags einer Wissensdatenbank und sollen sich gleichermaßen für Einsteiger, Fortgeschrittene und Profis eignen. Such dir das heraus, was du gerade benötigst. Du kannst auch speziell an Profis gerichtete Inhalten finden. Diese sind entsprechend mit [P] und anderen Fingerzeigen gekennzeichnet.

Hättest du gerne weitere professionelle Inhalte zu einem Thema? Ab in die Kommentare damit! 😉

Haftungsausschluss: Wie immer gilt hier auf diesem Blog die Warnung, dass du all die hier im Post genannten Änderungen an deinem System auf eigene Gefahr durchführst! Es kann theoretisch möglich sein, dass es System- oder Anwendungsfehler gibt, die zu einem Datenverlust und weiteren Problemen führen können!

Die Android-App des Firefox unter Chrome OS [E]

Übersicht [E]

Beginnen möchte ich mit der Android-App des Firefox. Diese lässt sich aus dem Google Play Store installieren. Bist du Chrome OS-Einsteiger*in und dir sind nur die Kernfunktionen eines Browsers wichtig? Dann reicht diese App alle Mal aus!

Die Installation [E]

Mit dem Launcher von Chrome OS kannst du den Play Store suchen und von dort aus starten:

Den Play Store aus dem Chrome OS-Launcher heraus starten
Den Play Store aus dem Chrome OS-Launcher heraus starten | Bild: cyldx.de

Dort suchst du nach Mozilla Firefox und drückst die Enter-Taste:

Firefox im Play Store unter Chrome OS suchen
Firefox im Play Store unter Chrome OS suchen | Bild: cyldx.de

Per Klick auf „Installieren“ wird die App installiert:

Firefox aus dem Play Store von Chrome OS heraus installieren
Firefox aus dem Play Store von Chrome OS heraus installieren | Bild: cyldx.de

Firefox nutzen [E]

Ist die Firefox-App installiert, kannst du sie im Chrome OS-Launcher finden:

Firefox aus dem Chrome OS-Launcher heraus starten
Firefox aus dem Chrome OS-Launcher heraus starten | Bild: cyldx.de

Startest du die App, bietet dir Firefox erst einmal grundsätzliche Optionen für den Datenschutz, das Design (hell/dunkel) und den Ort der Symbolleiste (oben/unten) an:

Die Grundeinstellungen der Firefox-App unter Chrome OS 1
Die Grundeinstellungen der Firefox-App unter Chrome OS 1 | Bild: cyldx.de
Die Grundeinstellungen der Firefox-App unter Chrome OS 2
Die Grundeinstellungen der Firefox-App unter Chrome OS 2 | Bild: cyldx.de

Bestätigst du deine Auswahl mit „Lossurfen“ erscheint eine einfach gehaltene Ansicht, die es dir ermöglicht, Webseiten zu durchstöbern:

Die Firefox-App unter Chrome OS
Die Firefox-App unter Chrome OS | Bild: cyldx.de

Reicht dir diese einschränkte Funktionalität nicht aus und du möchtest auf keine Funktion verzichten, die du im Firefox unter Windows oder macOS nutzt? Kein Problem! Auch das ist möglich! 🙂

Die Desktop-Version von Firefox im Linux-Modus von Chrome OS [F]

Übersicht

Es gibt eine Linux-Version von Firefox, die einen ähnlichen Funktionsumfang mitbringt, wie Firefox für Windows oder macOS.

In den Paketquellen von Debian Buster, der Linux-Distribution des Linux-Modus von Chrome OS, ist Firefox zwar als Firefox ESR (eine Version mit erweiterten Support) enthalten, aber diese basiert auf einer älteren Version. Die aktuellste Version kannst du von der Herstellerseite herunterladen und installieren. Ich beschreibe hier beide Varianten.

Wie du den Linux-Modus aktivieren und Deutsch als Systemsprache konfigurieren kannst, habe ich in diesem Post beschrieben: Link.

Die Installation [F]

Mit einem grafischen App-Store [F]

In diesem Post habe ich das Gnome Software Center beschrieben: Link und hier den KDE Plasma Discover: Link. Welche Softwareverwaltung du verwenden möchtest, ist Geschmacksache. Ich beschreibe hier die Installation des Firefox mithilfe des Gnome Software Centers. Die Installation mit dem Discover gestaltet sich ähnlich.

Suche im Suchfeld des Software Centers nach Firefox:

Firefox ESR im Gnome Software Center unter Chrome OS suchen
Firefox ESR im Gnome Software Center unter Chrome OS suchen | Bild: cyldx.de

Klicke dann auf das Suchergebnis „Firefox ESR.“

Die Installation startest du mit der Schaltfläche „Installieren:“

Firefox ESR aus dem Gnome Software Center heraus unter Chrome OS installieren
Firefox ESR aus dem Gnome Software Center heraus unter Chrome OS installieren| Bild: cyldx.de

Damit installierst du eine englische Version. Möchtest du Firefox in deutscher Sprache nutzen, müsstest du noch das deutsche Sprachpaket installieren. Dazu startest du die zum Software Center gehörende AnwendungPakete:“

Die Paketverwaltung des Gnome Software Centers aus dem Chrome OS-Launcher heraus starten
Die Paketverwaltung des Gnome Software Centers aus dem Chrome OS-Launcher heraus starten | Bild: cyldx.de

Dort suchst du nach „firefox-esr-l10n-de„:

Die deutschen Sprachpakete mit der Paketverwaltung des Gnome Software Centers unter Chrome OS installieren
Die deutschen Sprachpakete des Firefox ESR mit der Paketverwaltung des Gnome Software Centers unter Chrome OS installieren | Bild: cyldx.de
FIrefox nutzen [F]

Nach der Installation würde ich dir empfehlen dein System neu zu starten und dann das Terminal oder eine andere Linux-Anwendung zu starten.

Ist dies geschehen, kannst du Firefox im Launcher finden und von dort aus starten:

Der Firefox ESR im Linux-Modus unter Chrome OS
Der Firefox ESR im Linux-Modus unter Chrome OS | Bild: cyldx.de

Möchtest du mehr über Firefox erfahren, dann lass doch gerne einen Kommentar da. 😉

Über das Terminal [P]

Zunächst einmal solltest du dein System und deine Anwendungen auf den neuesten Stand bringen:

sudo apt-get update && sudo apt-get upgrade

Nun kannst du Firefox einschließlich deutscher Sprachpakete installieren:

sudo apt-get install -y firefox-esr firefox-esr-l10n-de*
Den Firefox ESR über das Terminal des Linux-Modus von Chrome OS installieren
Den Firefox ESR über das Terminal des Linux-Modus von Chrome OS installieren | Bild: cyldx.de
Die neueste Version von der Herstellerseite [F]

Hier kannst du die neueste Linux-Version von Firefox herunterladen: Link.

Die gepackte Version kannst du in einen Ordner deiner Wahl abspeichern. Ich empfehle immer einen Ordner unterhalb von „Linux-Dateien„.

Z.B. mit dem Double-Commander (hier von mir beschrieben: Link) lässt sich Firefox entpacken:

Das heruntergeladene Firefox-Archiv im Linux-Modus von Chrome OS entpacken 1
Das heruntergeladene Firefox-Archiv im Linux-Modus von Chrome OS entpacken 1 | Bild: cyldx.de

Dann einfach alles im dann erscheinenden Dialog mit Klick auf „Ok“ bestätigen:

Das heruntergeladene Firefox-Archiv im Linux-Modus von Chrome OS entpacken 2
Das heruntergeladene Firefox-Archiv im Linux-Modus von Chrome OS entpacken 2 | Bild: cyldx.de
Das heruntergeladene Firefox-Archiv im Linux-Modus von Chrome OS entpacken 3
Das heruntergeladene Firefox-Archiv im Linux-Modus von Chrome OS entpacken 3 | Bild: cyldx.de

Mit Doppel-Klick auf „Firefox“ kannst du Firefox starten:

Den Firefox im Linux-Modus unter Chrome OS starten
Den Firefox im Linux-Modus unter Chrome OS starten | Bild: cyldx.de

Momentan ist mir nicht bekannt, wie man eine Verknüpfung dafür im Chrome OS-Launcher anlegen kann. Das folgt zu gegebener Zeit.

Fazit

Auch unter Chrome OS bist du offen in deiner Browser-Wahl. Firefox lässt sich in verschiedenen Varianten installieren und lässt sich ähnlich wie unter Windows oder macOS nutzen.

Viel Spaß damit! 🙂

Ravolos aka Marcel

4 thoughts on “Chrome OS: Was ist mit Firefox? [A]

  • Juli 29, 2021 um 7:55 pm
    Permalink

    Zuerst einmal vielen Dank für die ausführlichen Anleitungen.
    Die haben mir sehr geholfen.
    Ich habe eine Frage zur Benutzung von Firefox.
    Ich habe in meinem Chromebook eine 256GB Speicherkarte und möchte
    in Firefox einstellen, dass die Downloads dort gespeichert werden sollen.
    Ich habe auf der Speicherkarte einen Ordner Downloads angelegt und die Karte
    für Lunix freigegeben.
    Leider gelingt es mit nicht, den Ordner über Firefox auszuwählen.
    Hat dazu jemand eine Idee?
    Im Voraus vielen Dank für die Hilfe.

    Antwort
    • August 1, 2021 um 8:05 am
      Permalink

      Hi Sandro,

      vielen Dank! Immer wieder gerne! 🙂

      Für eine Linux-Version von Firefox müsstest du deine SD-Karte mit Linux teilen. Das hast du nach meinem Verständnis schon gemacht. Hier noch mal für andere Leute, die das hier auch wissen wollen, wie man das macht: Dazu suchst du die Karte in der Dateien App und mit Rechtsklick kannst sie mit Linux teilen. Dann noch mal bestätigen und dann ist es geschafft.

      In Firefox kannst du unter den Einstellungen ⇒ Allgemein ⇨ Downloads ⇨ ( ) „Jedes Mal nachfragen, wo eine Datei gespeichert werden soll“ aktivieren oder den Pfad genauso wie in dem folgenden Download-Beispiel beschrieben, auswählen und fest einstellen. Das ist Geschmackssache.

      Lädst du dann eine Datei herunter, kannst du deine mit Linux geteilte SD-Karte auswählen. Öffnet sich der Datei-Speichern-Dialog oder du bist in den Download-Einstellungen, befindest du dich erst einmal in deinem Linux-Home-Verzeichnis. Oben im Dialog kannst du dich durchhangeln bis in die oberste Ebene. Sieht aus wie ein Festplattensymbol. Dann navigierst du zu mntchromeosremovable ⇨ „Name deiner SD Karte“ ⇨ Dein Download-Ordner.

      Habe ich gerade noch mal mit einer externen SDD nachgestellt. Sollte so klappen. 😉 Wenn nicht, melde dich bitte noch mal, an welcher Stelle es nicht klappt oder du vielleicht etwas nicht findest. 🙂

      Beste Grüße
      Ravolos aka Marcel

      Antwort
      • August 15, 2021 um 1:55 am
        Permalink

        Hallo Marcel,

        vielen Dank für deine schnelle Antwort. So wie du es beschrieben hast, habe ich es schon vor meinem Post versucht. Leider erfolglos. Ich habe auf meiner microSD Karte einen Downloadordner angelegt, welcher auch für Linux freigegeben wurde.
        In Thunderbird und libre Office funktioniert das ganze auch. nur eben nicht in Firefox. Ich würde dir gern einen Screenshot schick falls das geht.

        Antwort
        • August 16, 2021 um 7:29 am
          Permalink

          Hallo Sandro,

          unter Kontakte findest du eine Mail-Adresse.

          Schick gerne einen Screenshot, dann schau ich mir diesen an.

          Beste Grüße
          Ravolos aka Marcel

          Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.